i.                                                                     Dein Strahlen im Alter

 

Ein ehrliches Antlitz,

das liebevoll schaut,

trotz zahlreicher Falten

so alt und vertraut!

 

Die Augen – ein Funkeln,

der Schalk ist noch da!

Und Runzeln und Flecken,

bestärken ihn gar!

 

Du bist eine Schönheit!

Schon immer gewesen!

Auch Güte und Frohsinn

kann ich in dir lesen!

 

Zerfurcht ist dein Lachen,

mit Güte versponnen!

Du strahlst voller Leben,

ich mag mich drin sonnen!

 

Das Alter, die Schwächen -

du trägst sie gelassen.

Ich spür‘ meine Ängste

vorm Altern verblassen!

 

Dein Vorbild ermutigt:

Trotz zahlreicher „Wunden“,

hast du deine Zeit

nie als Last nur empfunden.

 

Ich nehm dich als Beispiel,

bis zum letzten Hauch:

Möchte Hoffnung behalten,

und Zuversicht auch!