g.                                                                 Zurzeit glücklich

 

Ein Tagtraum ist nicht nötig,

die Wirklichkeit – zu schön!

Entdecke grad das Schweben.

So kann's gern weitergeh'n!

 

Kann mein Glück fast nicht fassen!

Das braucht direkt schon Mut!

Bin ängstlich, denn ich fürchte

die „Glückszerstörungswut“.

 

Die Glücksstrahlen muss ich nützen!

Nicht mich geblendet schützen!

Die Zeit jetzt lieben – sie ist mein!

Die schlechten kommen von allein ...